FrĂŒher war’s so einfach. Da hatte man Bitumen und war fein raus. Und nun: Flexible polymermodifizierte Dickbeschichtungen (FPD). Das WortungetĂŒm muss man erst mal fehlerfrei ĂŒber die Lippen bekommen. Oder auch nicht. Es reicht, wenn du dir AQUAFIN-RB400 merkst. Das ist die schnelle mineralische Bauwerksabdichtung von SCHOMBURG, die du brauchst.

Was sind diese FPDs wie AQUAFIN-RB400?

Einfach gesagt, ist eine FPD eine Art Hybridabdichtung, denn es handelt sich um eine mineralische Dickbeschichtung, welche die Eigenschaften von mineralischen DichtungsschlĂ€mmen (MDS) und Bitumendickbeschichtungen (PMBC, kurz fĂŒr: Polymer Modified Bitouminous Thick Coating) miteinander vereint. Wesentliche Vorteile von FDPs sind u.a. die Schnelligkeit und die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. Wo Bitumen nur im erdberĂŒhrten Bereich zum Einsatz kommt, ist AQUAFIN-RB400 fĂŒr nahezu alle Abdichtungsdetails im Neubau und Bestand sowie in der Außen- und Innenanwendung geeignet.

Welche Eigenschaften haben FPDs wie AQUAFIN-RB400?

Mineralische Bauwerksabdichtungen wie AQUAFIN-RB400 zeichnen sich durch ihre Vielseitigkeit aus. Ein großer Vorteil in der Praxis ist die reaktive Trocknung. Das bedeutet: Egal, ob Regen, WĂ€rme oder KĂ€lte: Dank der reaktiven Abbindung trocknet AQUAFIN-RB400 nahezu klimaunabhĂ€ngig ab. Und das besonders schnell: Bereits nach drei Stunden lassen sich FPDs wie AQUAFIN-RB400 ĂŒberarbeiten und ermöglichen einen raschen Baufortschritt, wie er beim Einsatz von Bitumenabdichtungen nicht denkbar wĂ€re. Schaue dir in dem Zusammenhang auch gerne unseren Blogbeitrag "Alles dicht? Die Wege zur Bauwerksabdichtung: Besser mit Bitumen oder lieber mineralisch reaktiv?" an, in dem wir beide Produktgattungen gegenĂŒberstellen. Egal ob Neubau oder Sanierung: Hochwertige mineralische Bauwerksabdichtungen wie AQUAFIN-RB400 bieten auch einen hundertprozentigen und geprĂŒften Schutz vor Radon.

Wo können FPDs wie AQUAFIN-RB400 eingesetzt werden?

Im Neubau können mineralische Bauwerksabdichtungen wie AQUAFIN-RB400 gemĂ€ĂŸ der DIN 18533 in den Anwendungsbereichen erdberĂŒhrte WĂ€nde, Wandsockel und unter aufgehenden WĂ€nden als Wandquerschnittsabdichtung eingesetzt werden. Und dies selbstverstĂ€ndlich normkonform im Rahmen der Wassereinwirkungsklasse W1-E und W4-E sowie der Rissklasse R1-E. Die FPD-Richtlinie beschreibt ergĂ€nzend die Abdichtung im drĂŒckenden Wasser W2.1-E, die vertraglich im Rahmen einer Sondervereinbarung mit dem Bauherrn zu vereinbaren ist.

In der Sanierung können mineralische Bauwerksabdichtungen wie AQUAFIN-RB400 als vertikale Abdichtung gegen Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser, aufstauendes Sickerwasser und drĂŒckendes Wasser sowie als horizontale Abdichtung gegen nicht drĂŒckendes Wasser auf DeckenflĂ€chen eingesetzt werden. Auch hier handelt es sich um die klassischen Einsatzbereiche der mineralischen Bauwerksabdichtung.

Kleiner Hinweis am Rande: Die flexiblen polymermodifizierten Dickbeschichtungen sind aktuell noch nicht in einer eigenen Norm geregelt. Bis es so weit ist, werden die „PrĂŒfgrundsĂ€tze zur Erteilung von allgemein bauaufsichtlichen PrĂŒfzeugnissen fĂŒr mineralische DichtungsschlĂ€mmen fĂŒr Bauwerksabdichtungen (PG-MDS/FPD)“ herangezogen. Eine weitere Grundlage bietet die FPD-Richtlinie der Deutschen Bauchemie.

FĂŒr welche UntergrĂŒnde eignen sich FPDs wie AQUAFIN-RB400?

AQUAFIN-RB400 kann als Außen- und als Innenabdichtung eingesetzt werden. In der Sanierung ist es auch möglich, altes und fest haftendes Bitumen zu ĂŒberarbeiten. Ein weiterer Vorteil ist die Überputz- oder Überstreichbarkeit. Diese beiden Eigenschaften sind gerade im Spritzwasserbereich am Wandsockel vorteilhaft. So kann die FlĂ€che oberhalb der GelĂ€ndeoberkante recht flexibel gestaltet werden und auch der Anschluss an bodentiefe Elemente wie TerrassentĂŒren ist unter Einbeziehung von Systemkomponenten, wie DichtbĂ€ndern, sicher möglich. SCHOMBURG bietet hier ein geprĂŒftes und praxiserprobtes System fĂŒr die Abdichtung von bodentiefen Elementen an.

Wie lassen sich FPDs wie AQUAFIN-RB400 verarbeiten?

AQUAFIN-RB400 lĂ€sst sich selbstverstĂ€ndlich hĂ€ndisch im Spachtel- und SchlĂ€mmverfahren verarbeiten. Die geschmeidige Materialkonsistenz bietet optimale Verarbeitungseigenschaften und ermöglicht einen problemlosen Arbeitsfortschritt. DarĂŒber hinaus ist AQUAFIN-RB400 hervorragend geeignet, um im Spritzverfahren verarbeitet zu werden. Ob mit einer Peristaltik-, einer Schnecken- oder einer Airless-Pumpe – AQUAFIN-RB400 lĂ€sst sich dank optimaler Materialeigenschaften hervorragend verarbeiten. Das Spritzverfahren bietet nicht nur bei grĂ¶ĂŸeren Objekten wirtschaftliche Vorteile, auch kleine und mittlere FlĂ€chen können bereits in AbhĂ€ngigkeit der Maschinentechnik schnell abgedichtet werden. Ein schneller Baufortschritt ist somit sicher garantiert. Gerne beraten und unterstĂŒtzen wir dich bei deinem nĂ€chsten Projekt. Schreibe uns hier. Wir freuen uns ĂŒber deine Kontaktaufnahme.

Jetzt AQUAFIN-RB400 kennenlernen!

Du kennst AQUAFIN-RB400 noch nicht und möchtest dich von der LeistungsstĂ€rke der schnellen mineralischen Bauwerksabdichtung von SCHOMBURG ĂŒberzeugen? Dann los! Probiere AQUAFIN-RB400 im Rahmen unserer Testaktion und unserer Teilnahmebedingungen unverbindlich aus. Du erhĂ€ltest von uns sechs Gebinde mit je 24 kg kostenlos. Melde dich hier an: AQUAFIN-RB400 Testaktion.

Weitere Informationen zu AQUAFIN-RB400 findest du auf unserer Produktseite.


Empfohlene Produkte:

AQUAFIN-RB400

Die schnelle mineralische Abdichtung von SCHOMBURG fĂŒr den Neubau und den Bestand.

HĂ€ndlersuche Marker
HĂ€ndler finden

HĂ€ndler finden!

Nutzen Sie unseren HÀndler-Finder und lassen Sie sich persönlich beraten.